Mitmachen

Ackerbanden-Regeln


In unserer Ackerbande ist noch Platz für dich! Eine Mutprobe musst du nicht bestehen.
Aber hier sind die Regeln:

Die wichtigsten Fakten, kurz und knapp:
  • Standard-Mitgliedschaft:
    • 1 Ernteanteil: 80 €/Monat & 4x AckerArbeit/Jahr
    • 1/2 Ernteanteil: 45 €/Monat & 2x AckerArbeit/Jahr
  • Solidarische Mitgliedschaft und Förder-Mitgliedschaft auf Anfrage
    • zahlbar jeweils zum Monatsanfang, viertel-/halbjährlich, oder gleich für ein ganzes Jahr
    • Mitgliedschaft für mindestens 1 Jahr
    • Abholung des Ernteanteils ein Mal in der Woche in der Innenstadt Frankfurt (Oder)

    Interesse?
    Dann einfach melden unter Kontakt oder Teilnahmeerklärung ausfüllen und zum nächsten Treffen vorbei kommen!

    Warum in die Ackerbande?


    Solidarische Landwirtschaft ist eine Win-Win-Situation...

    ...für dich:
    • Du erhältst Lebensmittel in guter Qualität: frisch, vielfältig, saisonal und regional.
    • Transparenz: Du weißt genau, wo und wie deine Nahrungsmittel angebaut werden und wer sie zu welchen Konditionen und Kosten anbaut.
    • Du leistest einen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung der regionalen Landwirtschaft.
    • Du kannst auf dem Hof neue Erfahrungen sammeln und dir Wissen über den nachhaltigen Anbau und die Herstellung von Lebensmitteln aneignen.

    ...für die Landwirt*innen:
    • Planungssicherheit: Das Risiko der landwirtschaftlichen Produktion wird geteilt.
    • Gemeinschaft: Möglichkeit der Unterstützung durch die Gemeinschaft.
    • Größerer Gestaltungsspielraum für die Arbeit.
    • Raus aus der Anonymität: Wissen, für wen die Lebensmittel angebaut werden.

    ...für die Umwelt und Region:
    • Es werden Produkte verwertet, die normalerweise auf Grund von Marktnormen (zu groß, zu klein, zu krumm…) auf dem Müll landen würden.
    • Beitrag zur Förderung der Bodenfruchtbarkeit und Erhaltung der Sorten- und Artenvielfalt.
    • Schaffung von regionalen Wertschöpfungsketten.